Crème Dessert

Information

This article was written on 19 Jul 2010, and is filled under C´est la vie, Fashion, Leben.

Current post is tagged

,

„Das ist Prostitution!“

Ok, ich habs getan. Schon wieder. Ich bin abhängig. Ich kann einfach nicht anders. Und ich brauch es.

Wie soll ich ohne die Grazia lange Bahnfahrten überstehen?

Jetzt wo das Semester so gut wie überstanden ist, brauche ich einfach anspruchslose Lektüre. Wobei, so ganz anspruchslos bin ich dann doch nicht. Vielleicht erinnert ihr euch noch an diesen Post hier. Inzwischen habe ich es mir angewöhnt, einfach Eselsohren in die Seiten mit den Fehlern zu machen. Aber da die aktuelle Ausgabe – zumindest für mich – eine ganz besondere ist, möchte ich euch die Besonderheiten natürlich nicht vorenthalten! 😉

Los gehts auf Seite 11...

... und es folgt gleich 2x Seite 25.

Und auf Seite 29 die beliebte, vergessene, Klammer auf.

Wer sich jetzt fragt, was das ganze mit Prostitution zu tun hat, der wird jetzt seine Antwort bekommen. Versetzt euch in folgende Situation: Ich blättere die Grazia durch, markiere mir die Seiten mit Fehlern (Langeweile?) und stoße auf die Lesermeinungen.

Stimmt, denke ich mir, denen sollte ich auch mal schreiben. Erstens, dass viele ihrer Reportagen schon in anderen Zeitschriften standen. Zweitens, dass es eine Frechheit ist, dass die ihre Texte scheinbar nicht noch einmal überarbeiten, bevor es in den Druck geht… Vieles fliegt mir durch den Kopf, schließlich bezahle ich Geld! Aber halt, erstmal lese ich mir durch, was andere Leserinnen schreiben. Abschließend komme ich zu dem gelb umrahmten User-Kommentar. Ich überfliege die ersten beiden Zeilen, mir wird heiß, eine Erinnerung bohrt sich in meine Gedankengänge. Ich gucke auf den User-Namen. Die Hitzewallungen erreichen ihren Höhepunkt. Ja, den Kommentar habe ich geschrieben!^^

So viel also zum Thema Prostitution. Es gab online Karten für die Berlin Fashion Week, sowie ein professionelles Make-Up von Yves Saint Laurent zu gewinnen. Um das Schmink-Date abzusahnen musste man lediglich einen Kommentar zur Grazia hinterlassen, die ersten zehn würden dann gewinnen. Tatsächlich bekam ich eine Mail mit der Nachricht, dass ich den Damen am entsprechenden Schalter im KaDeWe nur sagen müsse, dass ich eine der Grazia-Gewinnerin sei. Tja, leider war ich doch nicht so flexibel & spontan, dass ich ausgerechnet an diesem einem Tag nach Berlin fahren konnte. Also hatte ich diese Angelegenheit ziemlich schnell wieder vergessen.

Als mir klar wurde, dass das tatsächlich mein Kommentar ist, der da abgedruckt wurde, fühlte ich mich tatsächlich ein bisschen schmutzig! 😉 Aber es ist doch wirklich Ironie, dass so etwas passiert, oder?! Im Nachhinein finde ich es ziemlich witzig und habe meinen Freund damit gestern auch ordentlich zum Lachen gebracht. Vielleicht sollte ich für den nächsten Leser-Kommentar meinen User-Namen ändern?!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Kommentare

  1. joana
    20. Juli 2010

    Du passt ja auch wie ein Luchs! Find ich super, das ist wirklich schwach(Rechtschreibung) für so ein Magazin!!
    und süßer Name hihi….

  2. Esra
    20. Juli 2010

    Haha, schwach ist das menschliche Geschlecht 😀
    Kann mal vorkommen :-) Und witzig, dass sie tatsächlich von einem erwarten, dass man sich im gleichen Augenblick loseisen kann und nach Berlin kommen kann!

    LG
    Esra

  3. Lali
    20. Juli 2010

    😀 Sehr lustiger Post! 😀

  4. nutellea
    20. Juli 2010

    schleimerrrrrrrrrrrr :)

Schreib einen Kommentar

CommentLuv badge