Crème Dessert

Information

This article was written on 12 Nov 2010, and is filled under C´est la vie, Leben.

Current post is tagged

, ,

Drama Baby.

Also Mädels, wo soll ich anfangen? Ich weiß, eine Woche inaktiv, aber wer bitte würde das Bloggen dem Zusammensein mit dem Liebsten vorziehen?! (Rhetorische Frage 😉 )

Ich glaube ich habe endlich guten Stuff (höhö) um euch etwas aus meinem alltäglichen Leben hier zu erzählen.

Also wie bereits erwähnt mache ich jetzt jeden Freitag diesen Fotografie-Kurs. Da er von 9-15 Uhr stattfindet, bedeutet das für mich: Um 7 Uhr aufstehen, um 8 Uhr los. Was in Hamburg perfekt wäre, nämlich im Zentrum, nahe der Uni zu leben, ist hier eher nachteilig. Wobei sich von meinem Besuch noch nie jemand beschwert hat! Aber zurück zum Thema: Ich brauche also von meiner Haustür bis zu dem Raum in dem ich Unterricht habe genau 1 Stunde. Meistens bin ich schon von der Bahnfahrt  ziemlich genervt. Zum Vergleich: In Hamburg ist ein Bahnwaggon voll, wenn es keinen Sitzplatz mehr gibt. Hier in Madrid ist der Bahnwaggon voll, wenn einfach niemand mehr durch die Tür passt. Wirklich angenehm 20 Minuten zusammengequetscht mit teilweise nicht geduschten(?!) Menschen eine rüttelnde Bahnfahrt zu verbringen. Zudem auch noch ein Mekka für Handtaschendiebe. Das tut der frühmorgendlichen tendenziell schlechten Laune doch echt gut… Kommt dann noch ein Akkordeon spielender Straßenmusikant dazu sind meine Nerven völlig überstrapaziert. Ich weiß nicht, wie die auf die Idee kommen ihre Musik noch mit elektronischem Beat zu unterlegen? Heute waren es ein Geigenspieler und eine Sängerin.

Habe ich dann endlich diese, entschuldigt, ätzende Bahnfahrt hinter mich gebracht und steige an der Uni-eigenen Metrostation aus geht es weiter. Der Campus hier ist so riesig, dass ich von der Metro bis zu meiner Fakultät 15 Minuten brauche! Immer mit dabei: Der Campus-„Stadt“-Plan. Ehrlich, dass habe ich so noch nie gesehen. Ich laufe über Kreuzungen und Hauptstraßen und folge den riesigen Schildern, die mir zeigen, wo ich hin muss. Alleine meine Fakultät befindet sich in 5 Gebäuden!

Wozu ich das ganze erzähle? Versetzt euch in meine Lage. Ich hatte heute Nacht 3 Stunden Schlaf. In meiner Straße war es so laut, dass ich einfach kein Auge zu machen konnte. Die Leute unterhalten sich nachts auf der Straße so laut, dass ich manchmal das Gefühl habe sie stünden in meiner Wohnung. Die Müllabfuhr (kommt zwischen 2-3 Uhr), die Tiefgarage gegenüber, sowie diese komische Tür, die nachts immer quietschend auf und zu geht, ich vermute ja, dass das ein Puff ist, tragen ihr bestes dazu bei. Dabei wohne ich in einer kleinen Nebenstraße.

Naja, was solls. Also heute morgen, trotz Schlafmangels& daraus resultierender schlechter Laune aus reinem Interesse die Odyssee bis zur Kunstfakultät durchgestanden. Heute sollten die Arbeiten der letzten Wochen abgegeben werden. Ich hatte alles in eine Klarsichtfolie gepackt und die Bilder hinten entsprechend ihrer Werte (Objektiv, Belichtungszeit etc.) beschriftet. Das böse Erwachen kam dann, als ich sah, dass alle meine Mitstudenten ihre Werke auf schwarzes Papier geklebt hatten, dieses beschriftet hatten und alles zusammen in einer Mappe abgaben.

Zwischen Theorie- und Praxisteil bin ich zu meinem Professor gegangen. Ich wollte ihm erklären, dass ich einfach nicht verstanden hatte, dass wir ihm so eine Mappe abgeben sollten. Aber sonst hatte ich ja alle Aufgaben erfüllt. Und was sagte er mir? – „Nein, die Studenten, die sich nicht an die Vorgaben halten – von denen nehme ich nichts an!“ Zweiter Versuch meinerseits: „Wissen Sie, ich bin Erasmus-Studentin, ich verstehe nicht alles, aber ich gebe mir Mühe. Ich habe es das letzte Mal einfach nicht verstanden, aber für nächstes Mal weiß ich es ja jetzt.“ – „Du hast bis 12 Uhr Zeit.“

Ich weiß nicht, bin ich die einzige, die das ziemlich asozial unfreundlich findet? Hab mich mit Tränen in den Augen in eine Ecke verzogen & Gedanken geordnet. Der Kurs ist weder wichtig für mein Studium, noch brauche ich ihn. Ich mache ihn aus reinem Interesse (habe ich dem Professor auch schon mal erzählt). Und woher soll ich wissen, wo ich auf diesem riesigen Campus schwarze Pappe auftreiben soll? Zudem noch die Wut über dieses absolute nicht entgegen kommen wollen. Auch noch mit dem Gedanken gespielt, den Kurs abzubrechen. Vor den anderen wegen so einem Mist nicht weinen wollen. Sich ärgern darüber, dass man mit 21 wegen einem doofen Prof anfängt zu weinen.

Ich habe nur noch einer Mitstudentin als Model hergehalten und bin dann nach Hause gefahren. Mit dem Entschluss die Mappe so wie der Prof es will, nächste Woche abzugeben. Ich bin ja gespannt, ob er es überhaupt annehmen wird…

Jaja, so ist das hier!

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

10 Kommentare

  1. SparklingCassis
    12. November 2010

    ich hoffe bis nächste woche hat er vergessen, dass ihr es schon heute abgeben solltet 😉 spanier sind doch eigentlich ganz entspannt. ich drück daumen…und naja, wegen wut und wenig schlaf kann man schonmal schnell nah am wasser bauen, das ist überhaupt nix schlimmes, ganz im gegenteil es zeigt dass du gefühle hast und nicht eiskalt bist…könnten sich manche ne scheibe von abschneiden *rofl*

  2. nutellea
    12. November 2010

    suerte guapa ♥

  3. Padraice
    12. November 2010

    Ich wage ja zu bezweifeln, dass dein Prof das dann nächste Woche annimmt, aber ich drück‘ dir trotzdem die Daumen, dass es noch klappt! Klingt ja wirklich nicht besonders freundlich. Man kann da ja wohl mal ein wenig Verständnis aufbringen…

  4. Vicky
    13. November 2010

    ohhh du arme :(
    wenn ich sowas lese leide ich immer total mit >___< das ist wirklich ärgerlich und total gemein von diesem kerl! mein gott, der soll sich nicht so wichtig nehmen..

  5. Tina
    13. November 2010

    och süße nimm dir das nicht so zu herzen. es gibt überall und an jeder uni profs die sich zu wichtig nehmen und einem das leben schwer machen – wenn mir so eine gemeinheit passiert gehe ich in die stadt geh ein bissl shoppen oder geh ins kino. lenk dich einfach ein bissl ab und denke dir: “ ich mache ein tolles „Auslandssemester“ und heute war einfach nur ein schlechter Tag – morgen ist ein neuer tag und auf mich wartet ein neues abenteuer ^-^

  6. Julia
    13. November 2010

    Also die Metrofahrt hast du grandios beschrieben!! Ich bin immer froh dass ich an der Linie 6 wohne, die die Innenstadt größräumig umfährt. Das heißt war nicht dass sie morgens leer ist… Oh nein!! Aber die Chance ist einfach größer 😉 Letzte Woche habe ich „4“ vollgequetschte Bahnen wegfahren lassen, bis dann eine kam in der noch ein bisschen Platz für mich war!!

    Nehm dir das mit dem Prof nicht so zu Herzen!! Der hat bestimmt nur schlecht geschlafen oder so. Und du lernst in dem Kurs ja auch etwas wenn du diese Mappe nicht abgibst (falls er sie nicht annehmen sollte) Immer daran denken du machst das für dich und nicht für ihn!!!
    Und ich heule übrigens auch oft vor Wut und bin noch ein Stückchen älter als du 😉

    • Lotte
      17. November 2010

      Oh Gott, an dem morgen ging es mir genauso! Ich bin nach 2 Stationen Bahnfahrt ausgestiegen & habe bestimmt 4 Bahnen durchgelassen, bis endlich eine kam, in der man keine Erstickungsängste haben musste! ich habe mich inzwischen zwar dran gewöhnt, aber ich habe eine echte Abneigung gegen Bahn fahren in Madrid entwickelt…

      Und mit dem Prof habe ich mir das genauso gedacht. Ich befürchte auch, dass er die Mappe nachträglich nicht annehmen wird, aber egal. Ich werde den Kurs auf jeden Fall weiter machen, weil ich für mich lerne und mich das Thema echt interessiert. Es ist einfach nur schade, dass er scheinbar keinerlei Verständnis für meine Situation zeigt und mir auch kein Stück entgegen kommen möchte. Ziemlich verbittert irgendwie.
      Najaaaa…
      Ach manchmal muss es eben einfach raus. Schlechte Tage gehören dazu & da darf man auch mal heulen :)

  7. Esra
    13. November 2010

    Das tut mir leid, so ein Ar…!! Ich würd mich auch schwarz ärgern… Aber eigentlich kann er einem nur leid tun, denn der hat bestimmt Komplexe, die er auf diese Weise auszuleben versucht! Jemand, der sich selber annehmen kann, macht auch Anderen nicht wegen Kleinigkeiten (die dein Prof für ganz was Wichtiges erklärt) keine Probleme!
    Kannst du wenigestens etwas ausschlafen? :-)
    LG
    Esra

  8. Laura
    13. November 2010

    Hahaha, meinst du wirklich, dass die Seife bis nächstes Jahr noch existiert? Aber vielleicht hab ich bis dahin eine neue. Mal sehen :)

    Hab einen Reiseführer für Madrid von meiner Patentante geschenkt bekommen :)

  9. AC_double_U
    15. November 2010

    Für mich hört sich das eher noch einem bürokratisch-deutschen Prof an, als nach einem Spanier. Ich drück dir die Daumen, dass er deine Mappe annimmt.

Schreib einen Kommentar

CommentLuv badge