Crème Dessert

Information

This article was written on 15 Sep 2012, and is filled under Desserts.

Current post is tagged

, , , ,

Kochstunde: Porridge

Immer dann, wenn ich krank werde, wünsche ich mich in die Zeit zurück, als man noch von Mama gehegt und gepflegt wurde. Tee an’s Bett, eine kräftige Suppe zum Abendessen und ganz viel Aufmerksamkeit. So ging es mir immer schnell wieder besser. Gestern war einer dieser nass, kalten Hamburger-Regenwetter-Tage, an denen ich mir wünsche, mich so schnell wie möglich wieder in’s Bett verziehen zu können. Aber so durchgefroren, wie ich war, fehlte noch eine warme Abendspeise. Und so fiel mir ein, was Mama uns früher zum Abendessen kochte, wenn es uns mal nicht gut ging: Porridge! So ein einfaches, gut duftendes Essen, dass so viele Kindheitserinnerungen in mir geweckt hat. Nach diesem köstlichen Abendessen ging es mit wohligem Gefühl im Magen direkt in’s Bett. Und Porige wird es auf jeden Fall wieder öfter auf meinem Speiseplan geben. Für kalte Wintermorgende, dürfte das der perfekte Start in den Tag sein!

Was erweckt in euch Kindheitserinnerungen? Habt ihr auch ein so-geht’s-mir-schnell-wieder-besser-Essen von eurer Mama?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Kommentare

  1. Sue
    15. September 2012

    Mh, sieht gut aus!
    Ich dachte früher übrigens immer, Porridge wäre ein Mus aus Porree und hab mir das megaeklig vorgestellt :) Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen bin..

    In mir weckt übrigens der Duft von Milchreis oder Grießbrei Kindheitserinnerungen, ganz klassisch. Ein get-well-soon-Essen habe ich übrigens nicht wirklich, aber ich esse super gerne Suppe, wenn ich krank bin, weil man da nicht kauen muss, normalerweise mag ich aber Suppe gar nicht :)

  2. Yvi
    15. September 2012

    Oh ja, das kenne ich :-) Bei mir ist es kein Porridge, sondern Hühnersuppe. Die hat meine Oma immer gekocht, wenn wir krank waren. Und mit den vielen gesunden Zutaten und den lustigen Nudeln gings dann immer gleich wieder bergauf.
    Generell wecken Essen oder auch Gerüche bei mir oft irgendwelche Erinnerungen :-)
    Und jetzt hab ich total Lust auf einen Teller leckere Suppe bekommen 😉

  3. Thuy
    17. September 2012

    Wenn ich krank war, wollte ich immer allein gelassen werden xD Bekocht werden war okay, aber ich wollte niemand haben, der mich ständig nervt mich „Hast du deine Medikamente genommen?“ xD

    Aber ich schätze, dass ich genau das vermissen werde, wenn ich ausziehe 😀

  4. Ria
    17. September 2012

    das sieht wirklich unheimlich lecker aus. bei uns gab es das allerdings nie :O meine mama hat immer grieskoch gemacht XD das ist auch lecker und matschig, haha 😀 was spezielles wenn ich krank war gab es allerdings nicht. aber ja, das waren echt noch zeiten, wo man gepflegt wurde :)
    ich hoffe du bist bald wieder ganz fit!

Schreib einen Kommentar

CommentLuv badge