Crème Dessert

Information

This article was written on 15 Okt 2012, and is filled under Allgemein, C´est la vie, Lifestyle.

Current post is tagged

, , ,

Ganz schön dufte …

…was ich da ausprobieren durfte! Nicht lange ist es her, dass MyParfum mich anschrieb und mir vorschlug ihren besonderen Service zu testen: Das Kreieren eines eigenen Parfums.

Parfums und ich – das ist schon seit langem eine komplizierte Geschichte. Während Klassenkameradinnen schon Unmengen an Flakons, einer schöner als der andere, auf ihren Zimmerkommoden zur Schau stellten, besaß ich noch kein einziges Parfum. Irgendwann tastete ich mich so nach und nach an den für mich passenden Duft heran: Möglichst einfach, warm und unaufdringlich. „Sun“ by Jil Sander und „For her“ von Narciso Rodriguez wurden meine Lieblingsdüfte. Ich möchte gut und natürlich riechen – nicht wie die einschlägigen Parfümerien. Trotzdem fehlte immer irgendwie das besondere etwas. Und wer möchte riechen, wie Tausende andere Menschen auf der Straße?

Das Test-Angebot kam mir also sehr gelegen. Wer sein eigenes Parfum kreieren möchte, hat die Wahl zwischen selbst kreieren oder mit Hilfe eines Profis kreieren lassen. Ich hab’s ( mit einem gewissem Risiko ) drauf angelegt und meinen Duft selbst kreiert. Aber auch hier ist niemand auf sich selbst gestellt. Nach dem Auswählen der bevorzugten Duftrichtung, bei mir ist es „orientalisch“, kann aus verschiedenen Inhaltsstoffen ausgewählt werden. Ich hab dabei besonders auf Vanille gesetzt. Eine hilfreiche Legende zeigt einem während des Auswahlverfahrens an, wie der jeweilige Inhaltsstoff den Gesamtduft des Parfums beeinflusst. So wird verhindert, dass aus einem Parfum, welches eigentlich holzig werden soll, ein blumiger Duft wird. Abgeschlossen wird der ganze Kreationsprozess mit der Auswahl und Signatur des Flakons. Ich habe mich für einen runden Flakon entschieden ( auch, wenn mir die Farbe des Deckels nicht wirklich gefällt ) und habe es mit der Aufschrift genauso simpel gehalten wie mit dem Duft: Ein einfaches Etikett, welches die Aufschrift „Soultime – by me“ trägt. Anschließend heißt es: warten, warten, warten!

Fazit:

Laut Homepage dauert es nur 3 – 5 Tage, bis der selbst kreierte Duft zu Hause eintrifft. Mein Duft hat etwas länger auf sich warten lassen. Nach anderthalb Wochen überreichte mit der Postbote das kleine Päckchen und beim Auspacken war ich wirklich überrascht davon, wie hochwertig perfekt der Flakon verpackt war: In einem bedruckten Karton aus fester Pappe, der eigentlich zu schade zum weg schmeißen ist. Aber am wichtigsten ist, wie zufrieden ich mit dem Duft des Parfums bin: Genau so, wie ich ihn mir vorgestellt habe ( so weit das beim kreieren vor dem Laptop möglich ist ). Die Komposition des Dufts ist wie auf mich zugeschnitten, wie eine zweite Haut: Stark, warm, beruhigend. Ungelogen: Das schönste Parfüm, das ich jemals besaß. Passend, dass ich schon einige Komplimente bekommen habe und niemand auf Anhieb glauben mag, dass der Duft eine Eigenkreation ist.

Meiner Meinung nach, lässt sich an der Hochwertigkeit der Flakon-Etiketts ( unsaubere Ränder ) und dem Sprühkopf ( lässt sich nur ganz durchdrücken ) zwar noch arbeiten, trotzdem ist das eigentliche Produkt, nämlich das, was in dem Flakon steckt, großartig.

 Leser-Gewinnspiel:

Ich verlose, in Kooperation mit MyParfum, für euch einen 40€-Gutschein. Nutzt die Gelegenheit und kreiert euren eigenen Parfum!

Was ihr dafür tun müsst?

–       Schenkt meiner Facebook-Seite ein Like und hinterlasst mir hier ( auf dem Blog ) einen Kommentar mit einer Kontakt-E-Mail-Adresse!

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 20. Oktober, 23 Uhr. Ich drücke euch die Daumen!

Der Duftflakon.

Mein selbstentworfenes Parfum.

Mein selbstentworfenes Parfum, mit Duftzertifikat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

8 Kommentare

  1. Jennifer Lehmann
    15. Oktober 2012

    Auch ich bin schon so lange verzweifelt auf der Suche nach MEINEM Parfum…. Irgendwie gefällt mir immer irgendetwas nicht. Mal ist es zu süß, mal zu aufdringlich, oder es hält nicht lange….. Was ich ganz schön finde für den Alltag ist Beauty von Calvin Klein, aber man braucht ja eigentlich auch immer noch ein Abendparfum 😉 Die Idee eins selber zu kreieren finde ich super, denn so kann man endlich wirklich entscheiden, was man haben möchte und was nicht! Und wenn das dann auch so gut klappt, wie bei dir, dann sage ich nur Daumen hoch 😀

  2. Jennifer Lehmann
    15. Oktober 2012

    jennifer@lemmi-pi.de

  3. Nicole
    15. Oktober 2012

    Ohhhh, kennst du noch Exult von Naomi Campbell? Der orange Stern? Ohhh, ich hab es sooo geliebt! s gab auch eins von Burberry, das riehct superdezent!

    n.stawen@gmail.com

    so, heimlich eingebaut ;D

  4. Ria
    16. Oktober 2012

    wow, das ist ja genial 😀
    also dass das wirklich so ein „erfolg“ war, finde ich echt toll! der duft klingt wirklich gut! ich hatte bis vor kurzem immer nur ein parfum das ich immer getragen habe, aber mittlerweile habe ich vier oder so, weil mir dauernd ein gutes untergekommen ist XD sind leider alles voll die sommerparfums, aber egal 😛

    und danke für deinen kommentar! mal wieder :)
    ich werd zusehn dass ich demnächst mal ein tragebild von dem kleid machen kann.
    ich finde das schwierige beim „schick“ (so schick wars bei mir nicht) essen gehen zu anlässen ist immer die erwartungshaltung die man hat. an so einem tag will man halt nicht enttäuscht werden, aber ich wollte halt mal was neues probieren^^

  5. Laura
    16. Oktober 2012

    Toller Artikel! Überlege schon etwas länger, mir mein eigenes Parfum zu kreieren… Momentan mag ich Chanel – Chance (Eau Tendre) am liebsten und Chloé – Love, Chloé. Aber so richtig, richtig hab ich meins noch nicht gefunden…

  6. Yvi
    17. Oktober 2012

    Das klingt wirklich interessant. Ich habe letztens schonmal von dieser Möglichkeit den eigenen Duft zu kreieren, gehört. Allerdings habe ich mich dann gefragt, ob so überhaupt etwas Gutes bei rauskommen kann, wenn man die einzelnen Essenzen gar nicht vorher „proberiechen“ kann. Aber wenn man quasi eine kleine Anleitung oder sogar Hilfe bekommt, kann ich mir das schonmal besser vorstellen :-) Klingt super, dass du dadurch das für dich perfekte Parfum bekommen hast. Vor allem hast du ja jetzt wirklich ein einzigartiges Parfum, das nur du hast. Hoffentlich hast du dir die Zutaten gemerkt 😉 Ich habe auch verschiedene Düfte zu Hause stehen, allerdings benutze ich meistens nur einen und den dann ein oder mehrere Jahre lang, bis ich mal etwas anderes riechen möchte. Aber ich mag auch eher dezente Düfte, deswegen benutze ich auch immer nur wenig.

    Ach ja wegen dem Gewinnspiel, ein Like von meinem privaten Facebookaccount hast du ja sowieso schon lange :-)

  7. Katrin
    17. Oktober 2012

    Hallo :)
    Kenne die Seite, habe aber bisher nichts dort bestellt. Der Gutschein würde sicher den Ausschlag geben…
    Viele Grüße :)

  8. Zissa
    21. Oktober 2012

    Ich war auch schon einmal kurz davor mir dort ein Parfüm zu kreieren,war mir dann aber doch zu unsicher,ob es das richtige wird. Aber wenn du damit jetzt so gute Erfahrungen gemacht hat,kann man das ja mal ausprobieren. Vorallem sieht der Flakon total schön aus! Ich bin ja zur Zeit ein reisen Fan von Vera Wang. Habe bisher immer das Princess geliebt, habe aber zum Geburtstag von 2 lieben Menschen das Princess Night geschenkt bekommen und das ist auch wundervoll und sieht dazu noch Hammer aus ( ummantelt mit schwarzen Glitzersteinen)! Aber ein drittes schönes und dazu noch selbst entwickeltes Parfüm kann ich bestimmt auch noch gut gebrauchen :-)
    Viele liebe Grüße

Schreib einen Kommentar

CommentLuv badge