Crème Dessert

Information

This article was written on 18 Nov 2012, and is filled under C´est la vie, Lifestyle.

Current post is tagged

, , ,

Zusammengefasst: Eine Woche in Bildern.

 

Foto einer vorbeifahrenden U-Bahn.

Ihr Lieben,

die Zeit rennt. Das wird mir nicht nur klar, wenn ich die Laubhaufen sehe, die sich an Straßenrändern türmen und beim Blick nach oben, die immer kahler werdende Äste sehe. Kaum wird im Kalender der November aufgeschlagen, geht es auf einmal wieder um die Weihnachts- und Silvesterplanung, um Geschenkideen und Adventskalender. Das Weihnachtsgeld wird sehnlichst erwartet und die ersten Pläne für das neue Jahr werden in Angriff genommen: Reisen, mehr Zeit für die Freunde haben, mit dem Rauchen aufhören, endlich den Job wechseln und wieder regelmäßig Sport machen.

Entspannt lehne ich mich zurück und lasse den Trubel vorerst an mir vorbeiziehen. Eingekuschelt auf dem Sessel, neben mir die Heizung und die Teelichter, die das Zimmer in ihr wohlig, warmes Licht tauchen, das ist es, was für mich die kalte Jahreszeit ausmacht. Ab und zu vielleicht doch mal über Vorsätze für das neue Jahr nachdenken. Aber was soll der Stress? Jetzt, wo das Rauchen seit 4 Monaten Geschichte ist; wo ich mich zu kurzen Sporteinheiten schon morgens, vor der Uni motivieren kann; jetzt wo der alte Job gekündigt und der neue in Angriff genommen werden kann. Ich denke für 2013 steht Reisen auf dem Plan, und bei euch?

Es folgen: Schnappschüsse der letzten zehn Tage, die einfach nur so an mir vorbei gerast sind …

Sonntag: Flohmarkt + Kaffee + Schokoladen-Maccarons = ♡

Zu zweit auf dem Sofa & sich vom Fernseh-Programm berieseln lassen.

Teelichter auf der Fensterbank.

My home is my castle.

Blick über Berlin, vom Balkon aus.

Kurztrip nach Berlin & ein wundervoller Ausblick über die Stadt.

Ausschnitt eines Outfits: Mantel, Jeans und Stiefelletten.

Herbst-Outfit.

Salzstreuer mit Aufkleber: "Na, wie läuft's?"

Kleiner Lichtblick im öden Uni-Alltag.

Ich in meinen Laufklamotten.

Aus dem Bett raus und direkt rein in die Sportklamotten. Keine Chance für den inneren Schweinehund!

Fotografie eines sich im Wasser spiegelnden Gebäudes.

Heimat-Liebe: Hamburg ♡

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Kommentare

  1. Yvi
    18. November 2012

    Ich lasse das auch eher alles auf mich zukommen. Große Vorsätze nehme ich mir zum Jahresanfang meistens nicht vor. Ich will immer mal wieder was ändern oder beginnen etc. und nehme mir das dann vor, wenn es aktuell ist. Neujahrsvorsätze hält man meistens ja sowieso nicht ein (zumindest bei mir ist das oft so). Und mit den Weihnachtsgeschenken versuche ich mich auch nicht zu stressen, sondern alles nach und nach zu organisieren, damit dann auch vor Weihnachten nicht die große Hektik ausbricht. Gemütliche Wochenendtage zu Hause mit vielen Kerzen, Tee und Entspannung mag ich gerade auch sehr :-)

  2. Anna im Wunderland
    18. November 2012

    Ich versuche mich auch gerade von dieser allgegenwärtigen Hektik nicht anstecken zu lassen. Weihnachten sollte sich eigentlich nicht um Geschenke, sondern um Freunde und Familie drehen. Neujahr mag ja ein schöner Anlass sein neue Vorsätze zu fassen, aber man kann sein Leben genau so gut im Sommer ändern. Nein, ich höre vor allem das gemütliche Sofa meinen Namen rufen!

Schreib einen Kommentar

CommentLuv badge